Meine Motorräder

Meine motorisierte Zweiradkarriere begann 1976 mit 16 Jahren auf einem grünen Mokick Honda CB 50J.

1978 wurde mit dem Führerschein der Klasse III und dem ersten Auto die erste Pause vom Zweirad eingelegt.

1983 traf der Deutsche Gesetzgeber die Entscheidung zum 01.01.1984 den Stufenführerschein für Motorräder einzuführen. Dieses bedeutete für Führerscheinneulinge in den ersten 2 Jahren nur Motorräder mit einer max. Leistung von 20 kw oder 27 PS führen zu dürfen. Da ich 1983 bei der Bundeswehr gerade den Führerschein der Klasse II gemacht habe, nutzte ich das frisch erworbene theoretische Wissen um noch schnell den Führerschein der Klasse I zu machen. Die Prüfung hierzu legte ich im Dezember 1983 ab und konnte so auch gleich ohne Leistungsbeschränkung einsteigen.

1984 erwarb ich dann mein erstes „richtiges“ Motorrad. Es wurde eine Honda CB 750 KZ. Ein Jugendtraum wurde wahr.

Dieser Traum währte allerdings nur eine Motorradsaison. Nach einem kapitalen Motorschaden habe ich die Honda wieder verkauft.

1984 erwarb ich als Re-Import aus Dänemark eine Honda CB 900 F.

Leider passte die Ergonomie überhaupt nicht. Die leicht nach vorne geneigte Körperhaltung bereitete mir regelmäßig Rückenschmerzen, so dass sich unser Weg nach einem Jahr wieder trennte.